Bundesverband e.V.
Wappen BV
Seniorpartner in School

Bildungsbegleitung wird in Einzelgesprächen durchgeführt

grafik zum einzelgesprächIllustration zur Bildungsbegleitung: Der Weg vom An­liegen über die Stärken und Visionen zu Zielen und kleinen machbaren und überschaubaren Vor­haben.

  • Bildungsbegleitung bedeutet, den Kindern und Jugendlichen früh­zeitig zu helfen, ihre Stärken zu entdecken und Visionen zu ent­wickeln.
  • Die Seniorpartner begleiten Schülerinnen und Schüler mit Pro­ble­men und Konflikt­situationen in Schule und Umfeld durch hel­fen­de Ein­zel­ge­spräche. Sie geben Hilfe zur Selbst­hilfe und stärken damit die per­sönliche und soziale Kompetenz der jungen Menschen.
  • In das Hilfsangebot können Eltern und Schule einbezogen werden, wenn Planungs­gespräche mit diesen gewünscht werden und der zu Un­ter­stüt­zen­de seine Zustimmung gibt.
  • Die Grundlagen der Bildungsbegleitung - Rolle der Bildungs­be­glei­ter, Em­pathie, konstruktive Kom­munikation, Mög­lich­keiten und Gren­zen der Arbeit in der Schule - werden in einer zwei­tägigen Zusatz­qualifizierung im Anschluss an die Basis­weiter­bildung Me­di­a­tion er­worben.
  • Ein weiteres optionales eintägiges Zusatzmodul ver­mit­telt Kennt­nis­se in Anti-Mobbing-Techniken.

 

Schulmediation ist Konfliktlösung an Schulen

Durch die Mediationsgespräche werden den Lösungsversuchen durch Gewalt alternative Wege ent­ge­gen­ge­setzt. Die Be­tei­lig­ten finden selbst entwickelte, von allen akzeptierte Lösungen ihrer Probleme unter Anerkennung der Be­dürf­nis­se aller. So gibt es nur Gewinner!

 

Die Schulmediation ist eine Maßnahme zur

  • akuten Konfliktregulierung zwischen Schülern
  • Gewaltprävention in der Schule
  • allgemeinen Verbesserung der Streitkultur und des Lernklimas durch Stärkung der persönlichen und sozialen Kom­pe­tenz der Beteiligten

Die Schüler lernen Handlungsalternativen als persönliche Strategie zur gewaltfreien Konflikt­bewältigung ein­zu­setzen.

 

mediation sisler 2kindermediation sisler 3kinder

Die Gespräche zwischen den Kon­flikt­par­teien und dem Schul­me­di­atoren­team finden in einem ruhigen Am­biente un­ge­stört in einem dafür vor­ge­sehenen Raum statt. Die Inhalte unter­liegen der Dis­kretion und kön­nen nur mit Zu­stim­mung al­ler Be­teiligten an dritte Personen weiter ge­geben werden.

 

drei sisler zwei kinderSiS-ler mit SchulkinderWir sind ein generationsübergreifendes Projekt.

Wir stellen ehrenamtlich unsere Zeit und Lebenserfahrung der Enkelgeneration zur Verfügung.

Wir bilden Menschen in der nachberuflichen Lebensphase zu Schulmediatoren und Bildungsbegleitern (Einzelfallberatern) aus.

Wir arbeiten im Team zu zweit ein Mal in der Woche für 4-6 Stunden an einer Schule.

Wir begleiten die Seniorpartner mit Supervision und kollegialer Fallberatung.

Wir handeln nach Qualitätsstandards, die im Qualitätshandbuch festgeschrieben sind.

Seniorpartner in School e.V. bietet Hilfe zur Selbsthilfe für Schülerinnen und Schüler in herausfordernden Situationen.

sis-plakat-schuleSiS-Plakat in einer Schule

 

  • Wir ergänzen das schulinterne Angebot für Schülerinnen und Schüler und unterstützen das Beratungsnetzwerk der Schule.
  • Wir entwickeln in Mediationsgesprächen mit den jungen Menschen Wege zu einer gewaltfreien Lösung ihrer Konflikte.
  • Wir geben in einem kooperativen Begleitprozess bedürfnis- und res­­­sourcenorientierte Hilfe zur Selbsthilfe.
  • Wir realisieren lösungsorientierte Einzelgespräche und Anti-Mobbing-Projekte.
  • Wir achten und unterstützen die persönlichen Stärken der Schülerinnen und Schüler und ermutigen sie, selbstverantwortlich zu entscheiden und zu handeln.
  • Wir praktizieren einen achtsamen und wertschätzenden Umgang miteinander.
  • Wir engagieren uns freiwillig.

 

bfdtBündnis für Demokratie und Toleranz und Seniorpartner in School arbeiten an gemeinsamen Projekten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.